14 Juni 2013

Presse- und Publikumsstimmen


Grusellesung "Beinhart"
Christa Lehmann, ebenfalls schon bei der Krimilesung zu Gast, begeisterte diesmal mit „schauriger“ Lyrik.
( Come- on.de, Meinerzhagen 2015)

Krimilesung "Knochentrocken"
Richtig gruselig wurde es beim Vortrag von Christa Lehmann, die aus der Kurzgeschichte „Der Bote“ von Ray Bradbury las, den sie wegen seiner visuellen Kraft besonders liebt.
( Come-on.de, Meinerzhagen 2015)


Zu "Nostalgie"
Ein Abend wie glitzernde Spinnweben im kargen Frühlingswald.
(Pamela C. April 2013, Premiere)


Die Zuschauer schmunzelten zu den überraschenden Wendungen oder seufzten über die schönen Wahrheiten.
(WZ, Kunsthaus1, Lesung "Und ewig lockt das Weib", Monheim, 20.03.2013)

Zu "Halbmondzeiten"
Liebe Frau Lehmann und lieber Herr Kleine-Horst, ich bedanke mich auf diesem Weg noch einmal, dass an diesem doch noch recht trüben Sonntag meine Seele so ausgeglichen und heiter durch Ihren Auftritt wurde. Ich bin kein Kunstkenner, aber ich kann e r l e b e n und fühle, ob mir etwas gut tut (gefällt) oder nicht. Danke, auch für die sonnengelbe Tulpe.
Ich wünsche Ihnen alles Gute und hoffe, Sie bald bei einem weiteren Auftritt zu erleben.
Lydia F. und Hund ( 2013)


Zu "Halbmondzeiten"
Lehmann und Kleine-Horst füllen mit ihren Programmen eine Marktlücke auf unseren Bühnen.
> Ansehen, anhören, das Besondere an sich heranlassen und genießen!
Weiter so!
( Barbara K., 2012)



Weitere Highlights waren die Auftritte der Autorin und Performance-Poetin Christa Lehmann und dem Düsseldorfer/Kattowitzer Autor und Kabarettist Martin Halotta!
Ich würde so gerne dazu was sagen, wenn ich nur wüsste was!?
Sie waren für mich persönlich SUPER!
(Mülheimer Woche: Lokalkompass,  Lesebühne Mülheim a. d.Ruhr, 06.07.2012)


Zur CD "Halbmondzeiten":
Gratulation! Habe die CD zufällig in die Finger bekommen, ein wirklich gelungenes und rundum stimmiges Werk! Hoffentlich habt Ihr genauso viel Spaß dran!
( Karla, 2012)


Ein reines Stück Romantik
Ein Raum, ein paar Stühle und mit emotionaler Intensität vorgetragene Kunst
(Rheinische Post, LeseArt 2012, "Aqua(rell), 18.06.2012)

Ich fand Euch wunderbar. Deine Stimme und der Klang der Panflöte in diesem Raum hatten so
         eine Dichtheit - direkt eindringlich. Wie von einem Band aus Papyrus umschlungen, ja gehalten, habe ich mich gefühlt!
          Danke für diesen Moment der Ruhe und Besinnung.
          (Veranstalterin, Wohnfühltage Hilden,"Himmelsläufer", 2012) 
 
 
Liebe Frau Lehmann,
ich möchte mich für Ihre tolle und vielfältige Lesung am gestrigen Abend bei Frau .... bedanken. Ich finde es faszinierend, wie weitgefächert Ihr Spektrum ist und Ihre Stimme ist wundervoll. Ich freue mich schon sehr auf eine Hörbuchaufsprache oder eine Audiodeskription von Ihnen. ;-) Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei allem, was Sie machen.
Noch einmal bedanke ich mich für eine wunderbare Lesung und Ihre Freundlichkeit und grüße Sie sehr herzlich
Gabriele G.
(Salon Gabriel,"Himmelsläufer" ,März 2012,)

Halbmondzeiten verwirrt GEMA!
Erste CD von Halbmondzeiten! Die ungewöhnliche Präsentation verwirrt GEMA
(Wochenpost Erkrath, 2011)

Verblüffend, wie manches Mal die Texte melodiös und rhythmisch ganz im Einklang des Pianisten und Komponisten  harmonierten.
(WAZ, 2011, Antiquariat Nixdorf)



Piano und Poesie verzaubern Zuhörer!
                                                    (WAZ, 2010, Antiquariat Nixdorf)





Die Autoren des "Freundeskreises Düsseldorfer Buch" mit Christa Lehmann haben mit zur Jahreszeit passenden Beiträgen Proben ihres beachtlichen Könnens abgelegt! Alle Beteiligten waren begeistert!
(Der Gießerjunge, 2009, Stadtbücherei Düsseldorf - Gerresheim)





Zarte, gefühlsbetonte Gedichte
(Der Gießerjunge, 2009)


In Ihrer ruhigen Stimme liegt die lange gesuchte und endlich gefundene Ausgeglichenheit!
(WZ, 2009)



Mit Ihren Texten inspiriert Sie!
Rheinische Post, 2009, Buchhandlung und Verlag Schweitzerhaus)